Institut für schulische und psychosoziale Rehabilitation (ISPR)

Das Institut nimmt präventive und rehabilitative Aufgaben wahr. Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren können für bis zu zwölf Monaten aufgenommen werden.

Verhalten und Lernentwicklung des Kindes oder des Jugendlichen sollen so weit stabilisiert werden, dass eine Vermittlung in eine Regelmaßnahme erfolgen kann.

Im ISPR gestalten die Heilpädagogische Tagesstätte (HPT) als Maßnahme der Jugendhilfe und die Schule für Kranke ein Ganztagesangebot für Förderung und Unterricht, das im engen Verbund mit der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Institutsambulanz umgesetzt wird.

Die Kontaktaufnahme zum ISPR erfolgt meist über die Jugendämter in Zusammenarbeit mit der Schule für Kranke und der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Leitung

Dr. Matthias von Aster
Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie,
Psychotherapie und Psychosomatik

Daniela Wamprechtshammer
Staatliche Schule für Kranke

Ingrid Winnerl
Heilpädagogische Tagesstätte