Ihr Arbeitgeber

Das niederbayerische Bezirkskrankenhaus Landshut vereint unter seinem Dach zwei Fachkliniken: die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik und die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik mit den Außenstellen in Deggendorf und Passau.

Wir sind ein psychiatrisches Akutkrankenhaus mit Versorgungsverpflichtung. Unser modernes Haus mit 14 Stationen, Tageskliniken und Institutsambulanzen wurde 1993 eröffnet und hat sich seither kontinuierlich weiterentwickelt. Um die Professionalität der Behandlung sicherzustellen, die Zufriedenheit von Patienten und Beschäftigten zu erhalten und die Wettbewerbsfähigkeit unserer Einrichtung zu stärken, haben wir ein Qualitätsmanagementsystem nach der international anerkannten Norm DIN EN ISO 9001:2008 etabliert, an dessen Weiterentwicklung wir systematisch arbeiten, seit 2014 ohne externe Zertifizierung.

Pro Jahr behandeln wir jeweils ca. 3.000 Patienten stationär bzw. ambulant und ca. 400 Patienten teilstationär.

In unserem Stammhaus und in den Außenstellen stehen unseren Patienten ca. 500 Beschäftigte zur Verfügung (davon ca. 200 in Teilzeit). Diese verteilen sich auf viele verschiedene Berufsgruppen im medizinischen, pflegerischen und Verwaltungsdienst.

Wir unterstützen unsere Beschäftigten darin, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren und haben daher einen hohen Anteil an Teilzeitkräften in allen Direktionsbereichen.

Die Vergütung der Beschäftigten des Bezirks Niederbayern richtet sich nach dem TVöD bzw. nach dem TV-Ärzte.

Wir legen großen Wert auf die fortlaufende Qualifizierung unserer Beschäftigten und bieten daher eine Vielzahl von Aus-/Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Aktuell

Mittwoch, 13. Dezember: Vortrag "Cannabis - Droge oder Medikament" im BKH Landshut

Referentin: Diplom-Psychologin Dr. Eva Hoch, LMU München

mehr ...